Einheiten mit variablem Luftdurchsatz
CL-VCD

Zurück zu Regulierung

Die variablen Luftdurchsatzregler der CL-VCD-Serie sind Luftdurchsatzregler, die das Mischen von heißer und kalter Primärluft ermöglichen, um die ideale Temperatur der zugeführten Luft zu erreichen und die Luftqualität in Systemen mit variablem Luftstrom kontinuierlich zu kontrollieren.
Der komplette Verschluss ist nach den Normen EN 1751-EN 1886 zertifiziert..

Technische Daten

Zu den Kontrolleinheiten für Doppelschächte des Typ CL-VCD gehören:

  • ein Gehäuse aus verzinktem Stahl mit Bodenstützen zur bauseitigen Montage mit hängenden Verbindungen
  • ein Rundanschluss für Kaltluft mit dynamischer Δp-Sonde, die mit Elektromotor angetrieben wird, zum Messen und Regeln in Abhängigkeit vom Raumbedarf
  • ein Rundanschluss mit Klappe, die durch einen elektrischen Stellmotor angetrieben wird, zur Regulierung und Aufrechterhaltung des Luftstroms in Bezug auf den Raumbedarf
  • Rechteckiger Ausgang auf der langsamen Seite mit dynamischer Δp-Sonde zur Messung des gesamten zugeführten Luftstroms
  • Schalldämpferteil mit schallabsorbierendem Material aus Steinwolle, mit schwarzer Schutzfolie überzogen, feuerbeständig, Klasse M0

Abmessungen

CL-VCD Serie

CL-VCD

Technischer Katalog